logo facebook icoon youtube

Leo Bekendam, Dirigent des Politiekoores Twente

Leo ist ein passionierter Dirigent mit jahrelanger Erfahrung. Leo findet vor allem die Arbeit mit Chören und Vokal Ensembles eine schöne Herausforderung. 1989 begann Leo mit dem Studium der klassischen Klaviermusik am Konservatorium in Enschede, zunächst bei Pierre Ruhlmann, später bei Tamara Pospiszyl. Ab seinem ersten Studienjahr war Leo Mitglied eines gemischten Kammerchores des Konservatoriums und sang bei vielen Konzerten unter verschiedenen niederländischen und internationalen Dirigenten. Zeit seines Studiums begleitete er auch viele Sänger. Seine Vorliebe für die menschliche Stimme und besonders den Chorgesang veranlassten ihn 1993 auch noch zusätzlich Chorleitung bei Kees Stolwijk zu studieren. In dieser Zeit begann er als Dirigent von Kirchenchören der Petrus und Pauluskirche in Goor. Insgesamt war Leo mehr als sieben Jahre als Musiker in dieser Pfarrei tätig. Leo war auch an der Errichtung des „beten koor“beteiligt ebenfalls in dieser Pfarrei; eine Gruppe enthusiastischer Sänger im Alter von 20 bis 40 Jahre, die musikalisch keinen Anschluss an den gemischten Erwachsenenchor fand. Auch hat Leo einige Jahre als Aushilfsdirigent gearbeitet und war als Projektsänger mit dem CREA-Chor an der Universität Amsterdam verbunden. Hier wirkte er mit an großen Werken, unter anderem die Matthäus Passion von Bach, aufgeführt in der Westerkirche und der Oper Don Quichotte von Massenet, aufgeführt in der Westergasfabrik. 2007 kam Leo in Kontakt mit der Enscheder Musiktheatergesellschaft Music All. Hier wirkte er als 2. Dirigent mit an der Einstudierung des Mitternachtsballes und einer musikalischen Bearbeitung der Oper Carmen von Bizet. 2011 wurde Leo gefragt um den sprichwörtlichen Taktstock des 1. Dirigenten Bernie Meems zu übernehmen und ist seitdem der feste musikalische Leiter des Music All. 2010 begann Leo zusammen mit dem Englischen Sänger Russel Hibberd Chorschulungskurse zu geben, worin möglichst viele Facetten des Chorgesanges behandelt wurden. Aus dem 1. Kurs ist der Kammerchor Ton sur Ton entstanden, welcher immer noch unter seiner Leitung steht. Leo ist auch seit 2018 der musikalische Leiter von Servus classic. Servus classic war vorher der Operettenverein Servus in Almelo. Das Repertoire besteht hauptsächlich aus Opern- und Operettenmelodien und leichten klassischen Werken von bekannten Komponisten, manchmal werden auch Abstecher in die moderne Musik, wie z.B. Musicals und Folk Songs gemacht. Im Oktober 2019 begann Leo als Dirigent des Politiekoores Twente. Dieser Chor besteht aus 30 Sängern und 4 Kombomitgliedern. Das Repertoire besteht aus anspruchsvoller bekannter Musik. Der Chor singt vierstimmig a Capella oder unter Begleitung der Kombo.